social facebook box blue 64     instagramm    Vereinsleben

 LogoHeader

 

bbcu102018

U10 des BBC Montabaur verabschiedet sich mit einem 88:31 Kantersieg gegen den BBC Anhausen-Thalhausen in die Osterferien

U10 2018

Pünktlich zu Beginn der Osterferien musste die U10 des BBC Montabaur in Anhausen zum nächsten Auswärtsspiel antreten. Hochmotiviert vom Sieg im letzten Spiel gegen Neustadt/Wied war das Team in bester Stimmung.

Allerdings musste das ersatzgeschwächte Team abermals auf vier Spieler verzichten und konnte somit wie schon im letzten Spiel nur mit 6 Spielern anreisen. Dies bedeutete automatisch wieder den Spielmodus 4 gegen 4. „Da der Gegner mit einem Kader von 10 Spieler auflief war die Spielbelastung für uns ungleich höher“, so Coach Oostlander. „Das macht sich vor allem dadurch bemerkbar, dass im Bambini-Bereich während eines Viertels grundsätzlich nicht gewechselt werden darf - außer im letzten Viertel während einer Auszeit“

Unbeeindruckt von der Kaderstärke der Anhäuser gestalteten die Spieler um Kapitänin Gesa Hesse das Spiel dieses Mal jedoch von Anfang an klar und ließen keinen Zweifel aufkommen, wer das Heft in der Hand hat. Und so ging das 1. Viertel deutlich mit 26:10 an die Schusterstädter.

Im zweiten Viertel mussten die Kids von Coach Marc Oostlander dann einen Gang zurückschalten. Durch dir relativ harte Linie der Schiedsrichter waren die beiden Top-Spieler Taylan Alkan und Janik Quintilius des BBC Montabaur früh mit jeweils drei Fouls belastet. Jetzt ging es darum, dass deren Aufgaben vom restlichen Team übernommen wurden. Unter dem Korb kam Quinn Vogt als Center immer besser ins Spiel, holte sich entscheidende Rebounds und entlastete in der Defense die Mitspieler. Mit einem Spielstand von 44:22 ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach der Pause setze der Trainer der Montabaurer mehr auf Defense. Das Konzept ging auf: Durch eine extrem starke Leistung von Alexi Stempari kam der Gegner auf gerade einmal 4 Punkte im gesamten dritten Spielabschnitt. Montabaur hingegen konnte seinem Punktestand weitere 18 Zähler hinzufügen und so ging es mit einem Stand von 62:26 in die Schlussphase.

Hier übernahm Joel Schmidt die Defense-Aufgabe von Alexi Stempari und stand dem in nichts nach. „Zudem konnte Joel einige Steals erzielen, die zu weiteren Punkten führte“, so Coach Oostlander. „die beiden Jungs waren einfach stark in der Verteidigung und haben den Gegner erst gar nicht zum Korb ziehen lassen“. Und so kamen die Hausherren auch im letzten Spielabschnitt auf nur 5 Punkte.

Trotz des kleinen Kaders von nur sechs Spielern war gerade im Schlussviertel von Müdigkeit keine Spur. Im Gegenteil: Jetzt drehten die Gäste noch einmal richtig auf und kamen auf insgesamt 26 Zähler und damit zu einem Endstand von 88:31.
„Beeindruckend war für mich auch die technische Perfektion, mit der Gesa Hesse ihre Gegner schwindelig gedribbelt hat und dadurch gerade in der Schlussphase immer wieder den Weg zum Korb an ihren Gegnern vorbei gefunden hat. Insgesamt hat das Team eine hervorragende Mannschaftsleistung gezeigt. Sie haben in den letzten Monaten eine enorme Entwicklung durchgemacht und es macht einfach nur Spaß, den Kindern beim Spielen zuzusehen!“, so der Trainer der Bambinis nach dem Spiel. „Jetzt haben sie sich erst einmal ihre Ferien mehr als verdient, bevor es dann am 14. April vor heimischen Publikum gegen den Tabellenersten aus Koblenz-Lützel geht“.

"Ich wünsche der U10 schöne Osterferien und freue mich darauf, zu sehen was die Jungs- und Mädchen noch alles auf die Beine stellen," so Alexander Vogt 2. Vorsitzender des BBC. "In diesem Spiel haben die Kinder die Werte, die wir schon in unserer Kinder- und Jugendarbeit vermitteln - nämlich Freude am Spiel, Teamgeist, für einander einstehen und zu unterstützen – von Anfang bis Ende gelebt."

BBC Montabaur: Janik Quintilius (14), Taylan Alkan (44), Gesa Hesse (8), Joel Schmidt (2), Alexi Stempari, Quinn Vogt (20)

 

  • Boddenberg
  • Sportstudio Montabaur
  • Evm
  • Herzmann Logo Graustufen1
  • IMG 20171206 WA0001