social facebook box blue 64     instagramm    Vereinsleben

 LogoHeader

 

 

BBC: Pleite mit Mini-Kader

Basketball: Aufsteiger kassiert die nächste Niederlage in der 2. Regionalliga

wwz 2018 12 18Dirigent und Leistungsträger: Julian DeBose lieferte ein überzeugendes Spiel ab und steuerte 32 der 78 Punkte des BBC Montabaur im Auswärtsspiel beim TuS Makkabi Frankfurt bei. Jedoch kassierte der BBC am Main eine weitere Niederlage und unterlag mit 78:94. Foto: Marco Rosbach


Frankfurt. Auch im letzten Spiel des Jahres gab es für den BBC Montabaur in der 2. Basketball-Regionalliga nichts zu holen. Der BBC kassierte auswärts beim TuS Makkabi Frankfurt eine 78:94 (31:48)-Niederlage und geht damit als Schlusslicht und ohne Erfolgserlebnis in die bis zum 13. Januar andauernde Winterpause.

In dieser Jahreshälfte war bei den Basketballern aus dem Westerwald der Wurm drin. Das zeigte sich auch beim Gastspiel in Frankfurt. Mit lediglich sechs gesunden Spielern trat der BBC an. „Dieser rote Faden, welcher sich schon seit der Saisonvorbereitung durch unsere Pläne zieht, will einfach nicht vorbeigehen“, erklärte Trainer Marcel Kastor. Die Voraussetzungen für die Begegnung waren entsprechend nicht allzu gut. Der BBC hatte sich vorgenommen, mit seinem Mini-Kader dem Gegner so lange wie möglich die Stirn zu bieten und nicht mit einer zu heftigen Niederlage im Gepäck die Heimreise anzutreten.

Im ersten Viertel schaffte es der BBC, den Anschluss an die Gastgeber zu halten. Es entwickelte sich ein durchaus offenes und interessantes Duell, wobei der TuS Makkabi mit einer knappen Führung in die erste Viertelpause ging. Im zweiten Viertel konnte der BBC auch aufgrund der personellen Notlage nicht aggressiv genug verteidigen und ließ immer wieder leichte Körbe der Frankfurter zu. Mit einem 31:48-Rückstand aus Sicht der Montabaurer ging es für die beiden Mannschaften in die Halbzeitpause.

Ganz aufgeben wollten sich die Westerwälder allerdings nicht. Der TuS war sich offenbar schon zu siegessicher. So kämpfte sich der BBC zurück ins Geschehen und zeigte eine ordentliche Moral. Allerdings gelang es ihm nicht, das Spiel noch einmal spannend zu gestalten. Durch fehlende Rotationsmöglichkeiten fehlte letztlich die nötige Kraft, um den Frankfurtern wirklich gefährlich zu werden. Letztlich unterlagen Kastors Korbjäger am, Main mit 78:94.

„Es ist gut, dass wir jetzt erst einmal eine Pause haben und unsere Köpfe frei bekommen können. In der nächsten Jahreshälfte wollen wir dann natürlich noch einmal angreifen“, sagte Spieler Maximilian Weigel. Der Aufsteiger wird im neuen Jahr versuchen, erstmals in der Liga etwas Zählbares zu holen und hofft dabei auch darauf, dass einige in der Vergangenheit verletzte Spieler dann wieder dem Kader angehören werden. le

BBC Montabaur: DeBose (32), Gashi (3), Hempel (8), Konski (4), Weigel (20), Welge (11).

Westerwälder Zeitung vom Dienstag, 18. Dezember 2018

  • Boddenberg
  • Sportstudio Montabaur
  • Evm
  • Herzmann Logo Graustufen1
  • IMG 20171206 WA0001