social facebook box blue 64     instagramm    Vereinsleben

 LogoHeader

Slide background

Herren I

2. Regionalliga

Slide background

Herren II

Bezirksliga
Slide background

U - 18 m

Leistungsklasse

Slide background

U 16 m

Leistungsklasse

Slide background

U 12 Lk. M+W

Bezirksklasse

Slide background

U 12 m+w

Kreisrunde Koblenz

BBC: Pleite mit Mini-Kader

Basketball: Aufsteiger kassiert die nächste Niederlage in der 2. Regionalliga

wwz 2018 12 18Dirigent und Leistungsträger: Julian DeBose lieferte ein überzeugendes Spiel ab und steuerte 32 der 78 Punkte des BBC Montabaur im Auswärtsspiel beim TuS Makkabi Frankfurt bei. Jedoch kassierte der BBC am Main eine weitere Niederlage und unterlag mit 78:94. Foto: Marco Rosbach


Frankfurt. Auch im letzten Spiel des Jahres gab es für den BBC Montabaur in der 2. Basketball-Regionalliga nichts zu holen. Der BBC kassierte auswärts beim TuS Makkabi Frankfurt eine 78:94 (31:48)-Niederlage und geht damit als Schlusslicht und ohne Erfolgserlebnis in die bis zum 13. Januar andauernde Winterpause.

In dieser Jahreshälfte war bei den Basketballern aus dem Westerwald der Wurm drin. Das zeigte sich auch beim Gastspiel in Frankfurt. Mit lediglich sechs gesunden Spielern trat der BBC an. „Dieser rote Faden, welcher sich schon seit der Saisonvorbereitung durch unsere Pläne zieht, will einfach nicht vorbeigehen“, erklärte Trainer Marcel Kastor. Die Voraussetzungen für die Begegnung waren entsprechend nicht allzu gut. Der BBC hatte sich vorgenommen, mit seinem Mini-Kader dem Gegner so lange wie möglich die Stirn zu bieten und nicht mit einer zu heftigen Niederlage im Gepäck die Heimreise anzutreten.

Im ersten Viertel schaffte es der BBC, den Anschluss an die Gastgeber zu halten. Es entwickelte sich ein durchaus offenes und interessantes Duell, wobei der TuS Makkabi mit einer knappen Führung in die erste Viertelpause ging. Im zweiten Viertel konnte der BBC auch aufgrund der personellen Notlage nicht aggressiv genug verteidigen und ließ immer wieder leichte Körbe der Frankfurter zu. Mit einem 31:48-Rückstand aus Sicht der Montabaurer ging es für die beiden Mannschaften in die Halbzeitpause.

Ganz aufgeben wollten sich die Westerwälder allerdings nicht. Der TuS war sich offenbar schon zu siegessicher. So kämpfte sich der BBC zurück ins Geschehen und zeigte eine ordentliche Moral. Allerdings gelang es ihm nicht, das Spiel noch einmal spannend zu gestalten. Durch fehlende Rotationsmöglichkeiten fehlte letztlich die nötige Kraft, um den Frankfurtern wirklich gefährlich zu werden. Letztlich unterlagen Kastors Korbjäger am, Main mit 78:94.

„Es ist gut, dass wir jetzt erst einmal eine Pause haben und unsere Köpfe frei bekommen können. In der nächsten Jahreshälfte wollen wir dann natürlich noch einmal angreifen“, sagte Spieler Maximilian Weigel. Der Aufsteiger wird im neuen Jahr versuchen, erstmals in der Liga etwas Zählbares zu holen und hofft dabei auch darauf, dass einige in der Vergangenheit verletzte Spieler dann wieder dem Kader angehören werden. le

BBC Montabaur: DeBose (32), Gashi (3), Hempel (8), Konski (4), Weigel (20), Welge (11).

Westerwälder Zeitung vom Dienstag, 18. Dezember 2018

U12-LK des BBC Montabaur entscheidet Verfolgerduell gegen Neustadt / Wied mit 63:66 für sich

Als letztes Spiel in diesem Jahr musste die U12-LK-Mannschaft des BBC Montabaur auswärts beim Tabellendritten in Neustadt / Wied antreten. „Wir wussten von vornherein, dass dies kein einfaches Spiel wird. Die Neustädter sind gerade zu Hause enorm stark und haben ebenso wie wir ein paar sehr gute Spieler in ihrem Kader,“ so Coach Oostlander. In der Vergangenheit waren die Partien gegen die Kids aus Neustadt / Wied stets recht knapp ausgegangen. Und so setzte der Trainer der jungen Schusterstädter auf eine starke Defense und im Angriff auf seinen Topspieler und Kapitän Julian Hoidn. „Julian hat den nötigen Zug zum Korb, den wir brauchen“, so Oostlander, "aber auch der Rest der Mannschaft hat im Laufe der Saison eine enorme Leistungssteigerung hingelegt und jeder spielt die ihm zugewiesene Position und Aufgabe absolut zuverlässig!"

IMG 20181206 143453

Und so kam es wie erwartet: ein durchweg enges und spannendes Spiel, das mit einem 12:17 zum Vorteil für den BBC in die erste Viertelpause ging. Auch im zweiten Spielabschnitt konnten die Montabaurer sich nicht absetzen und so ging es mit 4 Punkten Vorsprung (25:29) in die Halbzeitpause. In der Kabine motivierte der Coach seine Kids noch einmal, hielt aber an der bisherigen Taktik fest. Das Konzept schien aufzugehen. Nach der Pause drehte der BBC Montabaur richtig auf und zog mit 41:53 davon. Entscheidend war in dieser Phase des Spiels die sichere Verteidigung. Das Spiel schien somit zu Beginn des letzten Viertels schon sicher geglaubt. Doch ein paar Nachlässigkeiten in der Defense der Montabaurer, die sich einschlichen, und ein paar fragwürdige Entscheidungen des jungen Schiedsrichters ließen das Team der Neustädter in der Schlussphase noch einmal herankommen.

Am Ende stand dann ein zwar knapper aber doch verdienter 63:66 Sieg für den BBC Montabaur. Mit diesem Ergebnis hat die Mannschaft den 2. Tabellenplatz gefestigt.

„Es war das letzte Spiel in diesem Jahr“, so Marc Oostlander. „Das bedeutet für uns, dass wir uns jetzt in Ruhe auf die noch ausstehenden Spiele im Januar und Februar konzentrieren und vorbereiten können. Denn dann stehen u.a. das Rückspiel gegen den Tabellenführer aus Koblenz und gegen das Team aus Neustadt / Wied auf dem Programm. Das Rückspiel gegen Neustadt wird das wichtigste Spiel der ganzen Saison, denn da wird sich entscheiden, wer neben Koblenz-Lützel noch mit um die Meisterschaft spielt. Denn nur die ersten beiden Mannschaften qualifizieren sich für die Endrunde. Unser Vorteil ist, dass wir ausschließlich Heimspiele haben.“

BBC Montabaur: Scheugenpflug, Hesse (4), Bach (4), Hoidn (47), Quintilius (3), Kurt, Stempari, Alkan (8)

Herren II weiter im Aufwind. 69:56 Auswärtssieg gegen DJK Bendorf

Herren2

Zur nicht gewohnten Zeit, Sonntag 11 Uhr, trat die zweite Mannschaft um Spielertrainer Robert Kins gegen die DJK Bendorf an. 

Entscheidend bei diesem Auswärtssieg der Montabaurer-Basketballer am Sonntag in Bendorf war der Start. Hellwach und viel besser strukturiert als in den letzten Partien setzte der BBC sich schnell mit 6 Punkten ab. Zur ersten Viertelpause pendelte sich der Vorspung auf 18:14 ein.

In der Anfangsphase ein Schreck in den BBC-Reihen: Chris Kins verletzte sich am Meniskus und musste ausgewechselt werden. Minuten später geriet der BBC-Motor leicht ins Stocken. Es wurde dabei viel rotiert und dabei ging der Spielfluss in der Offensive verloren. Kurz vor der Halbzeit vergaben die Mannen von Robert Kins leichtfertig viele gute Abschlussmöglichkeiten und produzierten einige Ballverluste beim Spielaufbau, sodass es zur Halbzeit 31:31 stand.

Die zweite Halbzeit begann bei mehrmaligem Führungswechsel zunächst ausgeglichen, ehe sich die Westerwälder durch einen kleinen Run zum Ende des dritten Viertels leicht absetzen konnten. Mehr und Mehr übernahm der BBC durch Frank Breitzke, Robert Kins, Stephan Schlinke und Lorik Gashi die Hoheit unter den Brettern und hielt so den Vorsprung zum Ende des dritten Viertels auf 48:45.

Ins letzte Viertel starteten die Westerwälder mit einem guten Zusammenspiel und zahlreichen Schnellangriffen. Die DJK Bendorf um dessen Topscorer, dem ehemaligen BBC Akteur Ahmad Barnieh, hatte nichts mehr dagegen zu setzen. Dank der zusätzlichen spielerischen Überlegenheit konnte der Vorsprung im vierten Viertel weiter ausgebaut werden. 69:56 hieß es nach 40 Minuten und so rückt die zweite Herren auf Tabellenplatz 3. vor.

Vormerken: Spitzenspiel am 09.12.2018, 16:00 Uhr gegen den ungeschlagenen Tabellenführer TV 06 Bad-Neuenahr.

Für den BBC punkteten: Breitzke (7), Chojnowski (25), Eisenbrand (2), Gashi (2), Hempel (4), C. Kins (4), R. Kins (7), Schlinke, Schreiner (8), Wüst (10).

  • 1
  • 2
  • Boddenberg
  • Sportstudio Montabaur
  • Evm
  • Herzmann Logo Graustufen1
  • IMG 20171206 WA0001

BBC@facebook