social facebook box blue 64     instagramm    Vereinsleben

 LogoHeader

Slide background

Herren II

Bezirksliga
Slide background

U - 18 m

Leistungsklasse

Slide background

U 16 m

Leistungsklasse

Slide background

U 12 Lk. M+W

Bezirksklasse

Slide background

U 12 m+w

Kreisrunde Koblenz

Herren II starten mit 95:59 Kantersieg gegen den BBC Linz ins Jahr 2019.

Im ersten Spiel 2019 und gleichzeitig letzten Spiel des Heimspieltages des BBC Montabaur traten die Herren II gegen den BBC Linz an.

Wie schon beim letzten Sieg der Montabaurer in der Hinrunde gelang der Start in die Partie und der Vorsprung konnte schnell auf über 10 Punkte ausgebaut werden. Am Ende des ersten Viertels verkürzte Linz den Rückstand etwas und mit 19:10 ging es in die Viertelpause.

Im zweiten Viertel konnte der BBC Montabaur an den guten Leistungen anknüpfen. "Durch schnelle Fastbreaks und einer tollen Defensivleistung haben wir den Vorsprung kontinuierlich ausgebaut. In der Phase machte sich die Geschwindigkeit und der Spielüberblick von unserem Aufbauspieler Dominik Konski bezahlt, der neben zahlreichen Punkten auch seine Mitspieler mit perfekten Zuspielen in Szene setzte." so ein erfreuter Coach Robert Kins

Zur Halbzeit stand es deutlich und verdient 55:22 für Montabaur. Auf Grund der gut besetzten Bank, die auch mit zahlreichen Jugendspielern bestückt war, rotierte Trainer Robert Kins insbesondere in der zweiten Hälfte und schickte immer wieder frische Spieler aufs Parkett.
Durch die gut eingespielte Zonenverteidigung und spielerische Überlegenheit konnte auch das dritte Viertel deutlich für sich entschieden werden. So ging es mit 76:35 in das letzte Viertel.

Das Schlussviertel nutzten die Westerwälder um neue Offensiv- und Defensivsysteme zu testen. Linz mobilisierte nochmal alle Kräfte und traf nun auch von der 3er-Linie. Linz verkürzte nochmal aber unterm Strich blieb ein nie gefährdeter 95:59 Sieg.

Breitzke (7), Gashi (16), Hempel (21), Hingl (5), Kiefl (3), Konski (21), Schlinke (2), Schreiner (4), Wüst (5), Yarman (11)

 

Westerwälder Vereine bedacht: Naspa schüttet 35 900 Euro Fördermittel aus

bbcWWZ20181212

„Seit 1990 steht das Engagement der Nassauischen Sparkasse, die sich schon seit ihrer Gründung 1840 für das Wohl der Allgemeinheit engagiert, durch die Gründung der Naspa-Stiftung auf einem stabilen Fundament. Diese Stiftung engagiert sich für unsere Region und belohnt die Initiative und Leistung von Vereinen, Verbänden und Institutionen mit zweckgebundenen finanziellen Zuwendungen“, erklärte Landrat Achim Schwickert, Mitglied im Stiftungskuratorium und Mitglied des Vorstandes der Naspa-Stiftung, bei der Begrüßung der Spendenempfänger aus dem Raum Westerwald im Bonifatiushaus in Wirges.

Die Naspa-Stiftung schüttete im Westerwaldkreis bei der jüngsten Übergabe im Bonifatiushaus von Wirges Fördermittel an Vertreter von 18 Vereinen und Institutionen in einer Gesamthöhe von 35.900 Euro aus. Vorne von rechts im Bild Landrat Achim Schwickert und der Naspa-Vorstandsvorsitzende Günter Högner. Fotos: Hans-Peter Metternich
Die Naspa-Stiftung schüttete im Westerwaldkreis bei der jüngsten Übergabe im Bonifatiushaus von Wirges Fördermittel an Vertreter von 18 Vereinen und Institutionen in einer Gesamthöhe von 35.900 Euro aus. Vorne von rechts im Bild Landrat Achim Schwickert und der Naspa-Vorstandsvorsitzende Günter Högner. Fotos: Hans-Peter Metternich
Foto: Hans-Peter Metternich
„Gute Ideen, die eine Unterstützung verdient haben, gibt es viele, doch keine förderungswürdige Maßnahme unterstützen wir zu 100 Prozent. Wir verteilen lieber zahlreiche kleine Spenden als wenige große, um möglichst viele Projekte anzustiften. Aus diesem Grund geben wir das Geld auch nicht einfach in die Vereinskasse, sondern unterstützen ganz konkrete, klar definierte Vorhaben“, erläuterte der Landrat, und Günter Högner, Vorstandsvorsitzender der Naspa und der Naspa-Stiftung, ergänzte: „Wir verlieren als regionales Institut unsere Kunden nicht aus den Augen. Wir wollen denen helfen, die sich für die Region engagieren. Wir geben Ihnen Geld, und Sie geben Ihr Bestes zum Wohle vieler Menschen in unserem Einzugsgebiet“, so Högner.

Die Naspa-Stiftung schüttete im Westerwaldkreis bei der jüngsten Übergabe in Wirges Fördermittel in einer Gesamthöhe von 35.900 Euro aus. Davon profitierten 18 Institutionen und Vereine, die die Mittel für verschiedenste Investitionen in Heimat- und Karnevalsvereinen, in Sportclubs und Kulturfördervereinen, oder in einer Vereinigung zur Rehabilitation von Suchtkranken einsetzen. Dankbar nahmen die Vertreter der Spendenempfänger die Zuwendungen aus den Händen von Schwickert und Högner entgegen und legten auch dar, was mit dem Geld finanziert werden soll. Als Beispiel sei hier die gastgebende katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius in Wirges genannt, die gewissermaßen ein Geburtstagsgeschenk erhielt. Die Orgel im sogenannten Westerwälder Dom feiert am dritten Adventssonntag ihren 17. Geburtstag. Die von der Firma Karl Göckel 2001 für die Pfarrkirche erbaute Orgel wird um ein Register im Pedalwerk erweitert. „Dieses Register ist eine große klangliche Bereicherung“, erklärte Kantor Johannes Schröder im Gespräch mit unserer Zeitung. Mit der „Kontra-Bombarde 32“ erfahre die Orgel mehr Bassfundament, und der Klang werde paritätischer“, so der Kantor. Die größte der zwölf Pfeifen aus trichterförmigen Metallbechern misst eine Länge von 4,80 Metern. Das Register wird an der rechten Seite der Göckel-Orgel angebaut. „Die Naspa-Stiftung hat ein erkleckliches Scherflein zur Finanzierung dieses Geburtstagsgeschenks beigetragen“, freute sich Johannes Schröder, der jetzt über ein Bassregister verfügt, das es seines Wissens im Westerwald nur noch zweimal gibt. Das Register wird erstmals beim Hochamt am dritten Adventssonntag im Westerwälder Dom erklingen.

WW-Zeitung v. 12.12.2018

BBC Montabaur zieht Regionalliga-Team zurück

Bei den Regionalliga-Basketballern des BBC Montabaur gehen die Lampen aus: Das Team wird aus der 2. Regionalliga Südwest/Nord zurückgezogen und steht somit als erster Absteiger fest.

Es bahnte sich bereits an. Viele Veränderungen im Team, hohe Niederlagen, Verletzungen am Anfang der Saison. Mit einem US-Amerikaner, der die ersten Spiele verpasste lief es anschließend besser. Doch ausgerechnet als die Personalprobleme größer wurden, gewann der BBC das erste Saisonspiel - eine Wende - Nein, denn es wurde nachträglich am grünen Tisch verloren. Es verließen weitere Spieler, aus beruflichen Gründen das Team. Tragisch, denn dies sorgte letztlich für Personalprobleme die nicht mehr kompensiert werden konnten und das es beim BBC in der aktuellen Saison nicht mehr weitergeht.

"Wir haben uns dazu entschieden, die Mannschaft zurückzuziehen", erklärt BBC-Vorsitzender Ulrich Böhmer. "Die Situation war nicht mehr tragbar, Energie und Spaß waren bei dem Rückstand nicht mehr gegeben." so Trainer Marcel Kastor. "Hinzu kommen Fahrt- und Schiedsrichterkosten. Dies hätte in keinem Verhältnis gestanden", so Böhmer weiter.

In der kommenden Saison könnte es dann in der Oberliga weitergehen.

Der ganze weitere Spielbetrieb für diese Saison bleibt natürlich erhalten. So geht es für die zweite Mannschaft und die zahlreichen Jugendteams im Januar weiter.

  • 1
  • 2
  • Boddenberg
  • Sportstudio Montabaur
  • Evm
  • Herzmann Logo Graustufen1
  • IMG 20171206 WA0001

BBC@facebook