LogoHeader

Herren I

Landesliga Rheinland

Herren II

A-Klasse

Damen

Landesliga Rheinland

U - 18 m

Bezirksklasse

U 16 m

Leistungsklasse

U 12 m+w

Bezirksklasse

BBC gibt Sieg in letzter Sekunde aus der Hand

WWZ20160920p

Basketball Montabaur verliert Landesligaderby gegen den BBV Lahnstein unglücklich mit 84:86

Lahnstein. Nach dem klaren Sieg gegen den TVG Baskets Trier II am vergangenen Wochenende wollte Basketball-Landesligist BBC Montabaur im Derby beim BBV Lahnstein nachlegen und zudem dem neuen Mannschaftskameraden, US-Import Marshall Bonds III, einen tollen Einstand in den deutschen Basketball bieten. Doch daraus wurde nichts. In einer packenden, am Ende dramatischen Begegnung gelang der Mannschaft um BBV-Kapitän Daniel Moskopp ein knapper 86:84 (45:42)-Heimsieg gegen die Westerwälder.

WWZ20160920Hoch motiviert, durch das Fehlen von Michael Chojnowski, Jan Ludwig sowie Markus Schreck allerdings ersatzgeschwächt, ging der BBC in das Duell gegen den BBV Lahnstein. Das Spiel war von der ersten Minute an zerfahren. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein emotionales und hektisches Spielgeschehen. Ein Nachteil für die Gäste: Die Mannschaft von Trainer Michael Langer konnte in der kleinen Halle ihre Schnelligkeit nicht voll entfalten. Die Lahnsteiner nutzten die Situation clever aus: Im ersten Viertel stand es folglich 19:17 für das Team vom Rhein.

Trotz mehrerer Rückstände nahe der Zehn-Punkte-Marke schaffte es der BBC Montabaur immer wieder, bis auf wenige Punkte heranzukommen. Zur Halbzeit stand es 45:42 – alles war offen. In der zweiten Hälfte des Spiels konnte der BBC die Führung der Lahnsteiner immer wieder auf wenige Punkte verkürzen, ließ dann aber etwas die nötige Konzentration vermissen. Die Kreisstädter ließen sich von äußeren Umständen ablenken und schafften es nicht, sich für die harte Trainingsarbeit der Saisonvorbereitung zu belohnen.

Die Zuschauer sahen eine dramatische Schlussphase in einem hochklassigen Landesliga-Spiels: Die Westerwälder glichen – nachdem der BBV lange geführt hatte – drei Minuten vor dem Ende zum 77:77 aus. Direkt danach übernahm der BBC auch die Führung und setzte sich bis zum 84:80 ab. Weniger als zwei Minuten vor dem Ende nahm der Lahnsteiner Spielmacher Utku Bulut dann aber das Heft des Handelns in die Hand. Nachdem Denis Maruschkin per Freiwurf um einen Punkt verkürzt hatte, zog Bulut zum Korb und wurde dabei gefoult. Der Rückkehrer verwandelte sowohl den Korbleger als auch den folgenden Freiwurf zum Ausgleich.

Der Gästen aus Montabaur blieb jetzt der letzte Angriff. Maximilian Weigel zog zum Korb, wurde gut verteidigt und blieb erfolglos. Fünf Sekunden Restspielzeit zeigte die Uhr. Bulut schnappte sich den Ball, dribbelte über das Feld, stoppte vier Meter vor dem Korb und traf mit der Schlusssirene zum 86:84.

Bulut, der gemeinsam mit Marcel Hoffmann den im Urlaub weilenden BBV-Spielertrainer Christian Plag vertrat, war glücklich: „Das war eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft. Wir haben über die gesamte Distanz unser Spiel durchgezogen.“ Montabaurs Trainer Michael Langer war die Enttäuschung sichtlich anzumerken. „Natürlich gibt es Kleinigkeiten, die wir hätten besser machen können“, sagte der BBC-Coach. „Im Großen und Ganzen hatte ich nicht das Gefühl, dass wir hier viel hätten ausrichten können.“

BBC Montabaur: Konski (26), Knopp (10), Wüst, Roos, Engel (2), Weigel (12), Yosifov, Höhn (2), Burunsuz, Breitzke (3), Bonds (29).


Westerwälder Zeitung vom Dienstag, 20. September 2016,

Auftakt nach Maß für Montabaur

WWZ 2016 09 13pic

Basketball-Landesliga BBC-Team von Coach Michael Langer bezwingt TVG Trier II deutlich mit 83:56


WWZ 2016 09 13Montabaur. Die Landesliga-Mannschaft des BBC Montabaur ist erfolgreich in die neue Basketball-Saison gestartet. Mit einem deutlichen 83:56 (43:24)-Sieg über die TVG Trier II belohnten sich die Montabaurer für ihre harte Arbeit in der Vorbereitung.

Schon von Beginn an war der neue Stil von Coach Michael Langer zu erkennen: Aus guter Defensive entsteht schnelle Offensive. Besonders im ersten Viertel funktionierte das Umschaltspiel fast perfekt. Sobald der Gegner zu einem Ballverlust oder Fehlwurf gezwungen wurde, schalteten die Gastgeber um und liefen den Schnellangriff – ob mit langem Pass oder schnell vorgetragen, der Ball fand fast immer sein Ziel. Das zeigte sich auch auf der Anzeigetafel. Das erste Viertel ging mit 31:10 an den BBC.

Im zweiten Viertel zog sich der BBC etwas zurück, die Mannschaft aus Trier kam besser ins Spiel. Folglich ging das zweite Viertel mit 14:12 an die Gäste. Während der BBC die erste Angriffswelle mit toller Abwehrarbeit kontrollierte, wurden die Montabaurer immer bei den zweiten Chancen nachlässig: Jeder Offensivrebound des Gegners wurde auch in Punkte umgewandelt. Auch die 50:50-Bälle gingen immer häufiger an Trier.

Nach der Halbzeit kam der BBC nur schleppend in die Gänge. Mit einer 43:24-Führung im Rücken wurden die Beine etwas schwerer, während die Trierer ihre Chance witterten. Das Bild glich dem zweiten Viertel. Doch gegen Ende des dritten Viertels fand der BBC besser ins Spiel. In der Verteidigung wurde wieder solange gekämpft, bis der Ball in Händen der Montabaurer war. So ging das Viertel am Ende mit 18:17 an Montabaur.

Im vierten Viertel sollte es genau so weitergehen. Zunächst bäumte sich Trier noch einmal auf. Langer musste reagieren und die Defensive etwas umstellen. Die taktische Maßnahme griff. Jetzt machte sich auch bemerkbar, dass Trier nur mit wenigen Spielern angereist war. Das letzte Viertel ging mit 22:15 an den BBC. Am Ende stand mit 83:56 ein deutlicher und verdienter Sieg auf dem Papier.

Coach Michael Langer war hochzufrieden mit dem Auftritt seiner neuformierten Mannschaft. „Wir werden in jedem Spiel alles geben, das kann ich versprechen. Was am Ende dabei herauskommt, wird sich zeigen. Momentan bin ich einfach nur froh, dass wir den Auftakt so gut gemeistert haben.“

BBC Montabaur: Burunsuz, Chojnowski (13), Hohn, Knopp (4), Konski (15), Ludwig (3), Mathies, Radke (2), Schreck (14), Weigel (30) Wüst (2).

Westerwälder Zeitung vom Dienstag, 13. September 2016

Aktuelles

1368025230 Info

Termine

1368025088 02 calendar

Presseberichte

1368025470 news-icon

Hallen Suche

1368025106 04 maps

Spieltermine

Keine Termine